Original vs. Replika

Oft werde ich gefragt, wie originalgetreu mein K.I.T.T. Replika umgebaut ist. Hier möchte ich euch einmal mit ein paar Fotos gegenüberstellen, wie sehr mein K.I.T.T. dem Original aus der Serie ähnelt und wo es (gewollte oder ungewollte) Unter- schiede gibt.

 

Auf der Linken Seite gibt es das jeweils ein Originalbild aus der Serie, Rechts ist ein Foto von meinem K.I.T.T. zu sehen.

 

Front

Die typische Front mit der Scanner-Öffnung, der Hutze auf der Motorhaube sowie die schwarzen Radkappen sind die markantesten Merkmale von K.I.T.T.

 

Heck

Der Spoiler, das Blaue “KNIGHT” Kennzeichen und die schwarzen Rückleuchten stechen heraus. Da das schwarze Plexiglas (Blackout-Cover) vor den Rückleuchten in Deutschland nicht erlaubt ist, behält mein Replika die legalen und originalen 1982er Rückleuchten, die sich beim Filmauto dahinter befanden.

 

Innenraum

Ich habe leider noch kein Foto aus der Serie gefunden, bei der man das Dashboard so komplett sieht. Daher hier ein Foto vom Set.

Die Mittelkonsole sowie die Overhead-Konsole (leicht im Bild zu sehen) sind bei mir aktuell noch in Arbeit.

 

Als weiteren Vergleich gibt es hier einmal ein besonderen Augenmerk auf die Farbe des Innenraums. In der Serie war der ganze Innenraum in einem Beige/Tan gehalten. K.I.T.T. hatte außerdem die seltenen PMD Sitze, welche nur als Sonderausstattung 1982 zu haben waren. Ich habe auch originale PMD Sitze, mein gesamter Innenraum ist jedoch gewollt Schwarz, da mir das deutlich besser gefällt. Zwar nicht “Screen akkurat”, aber dafür mein persönlicher Geschmack.

Die Schwarzen PMDs wirken auf dem Bild übrigens nur so leicht Rot, was an der Handykamera liegt. Eigentlich sind diese schön Tief-Schwarz.

 

 

Ich werde die Fotos im Frühjahr/Sommer mit deutlich besseren Perspektiven erneuern und auch weitere Vergleiche hinzufügen. Bleibt gespannt!